Foto: Christoph Grygo, Krutyn
Foto: Christoph Grygo,Krutyn

Jubiläum


Am 01. August 2015 feierte der Verein Freunde Masurens e. V.

sein 5-jähriges Bestehen.

 

Ein kleines Jubiläum - ein großes Fest


FEST-PROGRAMM am 01.08.2015

zum 5-jährigen Jubiläum des Vereins "Freunde Masurens e. V." im Glockenhaus in Lüneburg

10.00 Uhr

Begrüßung der Gäste durch die

Vorsitzende Kerstin Harms

10.10 Uhr

Grußworte und Eröffnung der Ausstellungen durch den
- Generalkonsul Dr. Marian Cichosz
- Aquarelle aus Masuren (Witka Kova)
- Fotos von Masuren (Kerstin Harms)

10.30 Uhr

Autorenlesung von
Arno Surminski

11.00 Uhr

Konzerte von Chören und Solisten
- Vokalensemble "Legende" aus Kaliningrad/Königsberg
- Lena Buko (Hackbrett) aus Weißrussland
- BernStein (Bernd Krutzinna) aus Plön
- Chor "Stimme der Heimat" aus Gyzicko/Lötzen

14.00 Uhr

Bilder- und Musikpräsentation über Masuren von Kerstin Harms
Den ganzen Tag über gibt es verschiedene Angebote:

- Spezialitäten zum Probieren
- Bastelarbeiten aus Masuren
- Gewinnspiel

   Die Teilnehmer können eine Busreise nach  Masuren gewinnen.

14.00 Uhr

St. Johanniskirche
Ökumenischer Ost-Heimatgottesdienst, davor ab

13.00 Uhr

Offenes Singen der Brüdergemeinde aus Lüneburg

14.00 Uhr

Ökumenischer Ost-Heimatgottesdienst

15.00 Uhr

 

Kaffeetafel im Glockenhaus und Ziehung des Gewinners der Reise nach Masuren.


750 Gäste sind der Einladung des Vereins am 01.08.2015 ins Glockenhaus und zum Gottesdienst in die St. Johanniskirche nach Lüneburg gefolgt.

 

Hier einige Bilder und Eindrücke vom gelungenen Fest:

Die Vorsitzende Kerstin Harms begrüßte die zahlreichen Besucher pünktlich um       10.00 Uhr.

Der Schirmherr dieser Festlichkeiten, Minister a. D. Generalkonsul der Republik Polen

Dr. Marian Cichosz,

 

eröffnete die Festveranstaltung sowie die Ausstellungen mit herzlichen Worten.
In seiner Ansprache, die er in einwandfreiem Deutsch hielt, ging er sachkundig und warmherzig auf die deutsch-polnische Geschichte und den Beitrag der Freunde Masurens zu weiterer Versöhnung, Ausbau und Vertiefung der Freundschaften mit der Region von Ermland und Masuren ein. Er würdigte die wichtige und fruchtbare Arbeit des Vereins.
Als Anerkennung übergab Dr. Cichosz der Vorsitzenden eine Dankesurkunde.

 


Witka Kova, Aquarellmalerin aus Hamburg, stellte ihre vielen schönen Bilder über Masuren aus.

Kerstin Harms zeigte ihre Fotos aus Masuren.

Der Bürgermeister der Hansestadt Lüneburg, Andreas Meihsies (Mitte), die Ehefrau des Generalkonsuls (rechts) und Dr. Manfred Weingart vom Verein (links)

Rechts neben Pastor Tegler sitzt die stellvertretende Landrätin Frau Stange.

Auch der Samtgemeindebürgermeister von Scharnebeck, Laars Gerstenkorn, (zwischen Kerstin Harms und Pastor Tegler) war unter den Ehrengästen.

Die Sitzplätze reichten schon vor 10.00 Uhr nicht mehr aus.

 

Während der Lesung von Arno Surminski waren alle berührt und mucksmäuschenstill...

 

Eintrag in das Gästebuch der Hansestadt Lüneburg

Der Generalkonsul von Polen in Hamburg, Dr. Marian Cichosz, der die Schirmherrschaft über die Festlichkeiten zum 5-jährigen Jubiläum übernommen hat, wurde zu einem Empfang in das Rathaus der Hansestadt Lüneburg eingeladen und hat sich in das Gästebuch eingetragen. Dr. Marian Cichosz hat sich über diese nette Geste sehr gefreut.
Anschließend wurde ihm, seiner Frau und den Gästen aus Polen das Rathaus gezeigt.
Pastor Tegler, Bürgermeister Meihsies, Dr. Cichosz und Frau Ewa und weitere Gäste aus Polen

Das Vokalensemble "Legende" aus Kaliningrad begeisterte wie immer das Publikum.

 

Mit seiner warmen tiefen Stimme und den selbst getexteten Liedern nahm BernStein zusammen mit seinem musikalischen Begleiter Dr. Costa aus Brasilien das Publikum ein.

 

Lena Buko aus Weißrussland (rechts) verzauberte auf dem Hackbrett die Gäste.

Auch der Chor "Stimme der Heimat" aus Gizycko (Lötzen) gewann mit polnischen und deutschen Liedern die Gunst der Zuhörer.

Ein großer Tisch mit Broschüren von Masuren lud zum Mitnehmen ein....

 

Auch Bastelarbeiten aus Masuren gab es zu sehen ....

 

Masurische Köstlichkeiten wurden angeboten: Bärenfang, Wodka.... Bigos und Zurek


Schöne Blumendekoration in den Fensternischen und auf den Tischen erfreuten das Auge.
Hinweisschilder und selbstgebastelte Störche rund um das Glockenhaus lockten Interessierte an.
Die Festschrift mit 80 Seiten Inhalt fand großes Interesse bei den Gästen.


In der St. Johanniskirche beim 7. Ost-Heimatgottesdienst mit 7 Pastoren erfreuten
7 Chöre und Solisten die begeisterten Gottesdienstbesucher.
Pastor Tegler hielt eine bewegende Predigt.

Der Chor der Brüdergemeinde aus Lüneburg stimmte die Gottesdienstbesucher ab 13.00 Uhr schon auf den Gottesdienst ein.

Irina Kaguermanova spielte die Orgel und begleitete im Wechsel mit dem Posaunenchor aus dem Amt Neuhaus unter der Leitung von Reiner Frehse die Lieder.
Auch das Ensemble "Legende" aus Russland, der Chor "Stimme der Heimat", BernStein mit Dr. Costa aus Brasilien sowie Lena Buko erfreuten mit ihren Stimmen und Beiträgen die Gottesdienstbesucher und machten so diesen Gottesdienst unvergesslich.

 

Wieder volles Haus im Glockenhaus beim Kaffeetrinken und bei der Power-Point-Präsentation von der Masurenreise 2015.

Unter großer Spannung im Publikum wurde der Gewinner der Reise nach Masuren gelost.

Der glückliche Gewinner ist:
Herr Siegfried Sosnitza aus Leese (Wir dürfen seinen Namen nennen).
Er freut sich sehr über den Gewinn und wird im nächsten Jahr zusammen mit seiner Frau die Reise freudig antreten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Verein Freunde Masurens e. V., Hauptstraße 1a, 21379 Scharnebeck Telefonnummer: 04136 / 9 10 57 3, Faxnummer: 04136 / 9 00 69 57 E-Mail:info@freunde-masurens.de, www.freunde-masurens.de